Koi News

Störe im Gartenteich richtig füttern

sturgeon fish swimming in aquarium

Störe artgerecht füttern

Störe brauchen ein sehr energiehaltiges und nährstoffreiches Futter, welches zudem sinkend ist. Nur so kann ein Stör artgerecht und ausgewogen Ernährt werden. Sinkende Futtermittel für Koi und andere Teichfische, werden zwar gefressen, ernähren die Fische aber nicht artgerecht, und versorgen den Fisch nicht ausgewogen mit den Nährstoffen die er braucht. 

Daher bietet das KOI PARADISE ein speziell für Störe entwickeltes Futtermittel an, welche den Energiehaushalt der Störe optimal versorgt, und so eine schlechte Ernährung vermeidet. 

So erkennen Sie hochwertiges Störfutter

Hoher Proteingehalt

Gutes Störfutter sollte immer min. 40% Protein enthalten, und maximal 48%. Nur so ist eine artgerechte Versorgung möglich. Unser angebotes Störfutter enthält mindestens 42% Protein, und gewährleistet so ein gesundes Wachstum der Fische. 

Sinkendes Futter

Da Stör vom Boden fressen und gründeln, muss Störfutter absinken. Zudem sollte es schnell absinken, damit nicht zu viel durch andere Teichbewohner gefressen wird. Unsere Störfutter Sorten im KOI PARADISE sinken besonders schnell ab. 

Auch wenn es absinkt, es sollte Wasserstabil sein

Ebenfalls sollte das Störfutter wasserstabil sein, und sich nicht auflösen sobald es auf dem Boden ankommt. Denn dann würde es sich zersetzen und den Filter massiv belasten. Die im KOI PARADISE angebotenen Futtermittel sind daher sehr wasserstabil, und belasten das Teichwasser nicht.

Welche Krönungsgröße ist die richtige

Trotz Ihrer Größe, haben Störe ein relativ kleines Maul, daher ist eine kleinere Körnung oft notwendig als bei Koi Karpfen.

Wir empfehlen die Körnung 3.0 mm für Störe von ca. 22 – 60 cm Länge.

Wir empfehlen die Körnung 4.5 mm für Störe von ca. 60 – 90 cm Länge

Wir empfehlen die Körnung 6.0 mm für Störe von mehr als 90 cm  Länge

Wie oft und wann sollte ich die Störe füttern

Ihre Störe sollten Sie mehrmals am Tag füttern. Am optimalsten wäre es früh morgens und abends in der Dämmerung, da Störe auch nachtaktiv sind. 

Im Gegensatz zu Koi Karpfen, wo man soviel füttern sollte, was in 3-5 Minuten gefressen wurde, darf bei Stören soviel gefüttert werden, wie die Störe in ca. 15 Minuten auffressen. Da Störe sich das Futter erst suchen müssen, dauert es nämlich länger mit der Aufnahme. 

Dürfen Koi Karpfen auch Störfutter fressen?

Im Moment wo das Futter zu den Stören absinkt, wird mit sicherheit auch mal ein Koi, Goldfisch und Co das Störfutter fressen… Dies ist aber kein Problem!

Aber: Achten Sie unbedingt darauf, dass die anderen Teichfische nicht so die Nahrung der Störe fressen, und diese nichts abbekommen. Füttern Sie daher am besten beide Futtermittel gleichzeitig, damit die Koi Karpfen und Goldfische das für sie gedachte Futter fressen. 

Bei Fragen rund um die Fütterung von Stören stehen wir natürlich gerne zur Verfügung und beraten Sie.

author-avatar

About Karim Koppers

Mein Name ist Karim Koppers, ich bin Gründer und Inhaber vom KOI PARADISE und bin begeisterter Koi-Enthusiast seit meiner Kindheit. Bereits in jungen Jahren hatte ich meine ersten Koi und mit 14 Jahren im Garten der Eltern den ersten eigenen Teich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert